26.04.2017

Brückenbau im Schlosspark

Wer am vergangenen Mittwoch, den 26.04.2017 gegen 20 Uhr durch den Schlosspark in Strünkede spaziert ist, dürfte sich wahrscheinlich gewundert haben. So machte sich eine kleine Abordnung unseres Technischen Zuges in den Abendstunden daran, zunächst dutzende sogenannte JetFloat-Elemente abzuladen und diese am Rande des Schlossgrabens aneinander zu reihen.

Die Kunststoffelemente wurden miteinander verschraubt, ehe noch zwei Handläufe angebracht wurden. Mit vereinten Kräften machten sich unsere Helferinnen und Helfer anschließend daran, das vollständige System zu Wasser zu lassen, um es dann, ausgestattet mit Rettungswesten und Paddel, an der Rückseite des Schloss Strünkede zu positionieren und zu befestigen.

Und wozu das Ganze? Während das JetFloat-System nun also noch unscheinbar am Ufer liegt, wird es zukünftig bei Veranstaltungen vor Ort auch auf der Parkseite angedockt und bildet so im Notfall einen zweiten Rettungsweg vom Hof des Schlosses in den Park. Die Anforderung unserer Stadt setzen wir als Ortsverband Herne seit vielen Jahren gerne um - und freuen uns gleichzeitig, wenn die Rettungsbrücke auch in diesem Jahr ungenutzt bleibt.

Nach der Rückkehr in unsere Unterkunft wurde die Einsatzbereitschaft um 21:30 Uhr wiederhergestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: