Herne, 20.05.2013, von Sven Leichner

OV Herne unterstützt LWL Grabungscamp

Das LWL Museum für Archäologie Herne und der Ortsverband (OV) Herne des Technischen Hilfswerk (THW) arbeiten seit Jahren gut zusammen. Dieses Mal unterstützte der Ortsverband das Museum bei einer ganz besonderen Aktion.

v.l.n.r.: Sven Leichner, Horst Schiereck, Dr. Barbara Rüschoff-Thale, Dr. Josef Mühlenbrock

"Wie funktioniert eine Ausgrabung? Welche Methoden wenden Wissenschaftler an, um wertvolle Erkenntnisse über unsere Vergangenheit zu gewinnen? Diesen Fragen können Besuchergruppen aller Altersstufen ab Sommer 2013 im Grabungscamp vor dem Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit Kelle und Pinsel, Zeichenbrett und Stift aktiv auf den Grund gehen. Die überdachte Ausgrabung auf dem Außengelände wird nahezu realitätsnah wirken."

So beschreibt die Pressemitteilung des LWL Museums für Archäologie Herne das anstehende Grabungscamp. Natürlich sind im Vorfeld zu einem solchen Großprojekt einige Arbeiten zu erledigen.

Eine der Hauptaufgaben, ist die Herstellung der eigentlichen Ausgrabungsfläche. Hierzu mussten über 300 Kubikmeter Erde bewegt werden. Die Fachgruppe Räumen des Ortsverbandes Herne zeigte hier ihr Können. In einigen Vorbesprechungen mit den Planern des Museums erfuhr Gruppenführer Jan Wiersbitzki die entscheidenden Eckdaten des Projekts. Begehungen an Ort und Stelle rundeten eine gute Planungsphase ab.

Das Bergungsräumgerät machte sich daraufhin an den Aushub der Fläche. Die Mitglieder der Fachgruppe Räumen konnten während der Aktion ihr Wissen im Umgang zum Beispiel mit einem Nivilliergerät üben. Auch für die Bergungsräumgerätefahrer galt es zu planen, wann und an welcher Stelle beispielsweise der Aushub abgelegt wird. Auch Zufahrten für weiterführende Arbeiten mussten in die Planungen mit einbezogen werden.

Am Samstag, den 18. Mai 2013 konnte dann die Fläche dem Museum wieder übergeben werden. Mit dabei waren auch Der Leiter des Museums, Dr. Josef Mühlenbrock, die Kulturdezernentin des LWL, Frau Dr. Barbara Rüschoff-Thale, der Oberbürgermeister Horst Schiereck und der Ortsbeauftragte des THW OV Herne Sven Leichner. Auch die lokalen Medien sowie der WDR waren für eine Berichterstattung vor Ort.

Der Beitrag in der Lokalzeit Ruhr ist hier zu finden (ca. ab Minute 13:30).

Hier geht´s zur Galerie.

 


  • v.l.n.r.: Sven Leichner, Horst Schiereck, Dr. Barbara Rüschoff-Thale, Dr. Josef Mühlenbrock

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: