20.07.2015, von Sven Leichner

Sensationeller 3.ter Platz

Die Jugendgruppe des Ortsverbandes (OV) Herne des Technischen Hilfswerk (THW) erreichte beim Landesjugendwettkampf 2015 in Rheine einen sensationellen dritten Platz.

Überhaupt am Landeswettkampf teilnehmen zu dürfen, war eine große Ehre für die Jugendlichen des OV Herne, denn beim Landeswettkampf ermitteln die 12 besten Jugendgruppen des Landes Nordrhein-Westfalen, wer das Bundesland beim Bundeswettkampf 2016 vertreten wird. Qualifiziert hatte sich die Jugendgruppe durch das Gewinnen des Bezirkswettkampfes im vergangenen Jahr.

Es war das allererste Mal überhaupt in der jüngeren Geschichte des Ortsverbandes Herne, dass eine Jugendgruppe so gut abgeschnitten hatte. Seit Jahrzehnten konnten sich die Jugendlichen nicht mehr für einen Landeswettkampf qualifizieren. Umso gebremster waren die Erwartungen im Vorfeld. Ortsbeauftragter Sven Leichner: "Unser Ziel war Platz 11. Platz 8 wäre eine für uns eine Riesenfreude gewesen. Dieser Platz 3 ist eine Sensation! Mein Dank geht an die Jugendlichen und die Betreuer, die in den vergangenen Wochen sehr hart trainiert haben."

Beim Landeswettkampf mussten die Jugendlichen diverse Aufgaben erfüllen, zum Teil parallel, zum Teil auf einander aufbauend. Hierfür wurde nur ein begrenzter Zeitkorridor zur Verfügung gestellt, der von den Schiedrichtern akribisch überwacht wurde.

Bis zur endgültigen Verleihung der Urkunden, u.a. durch den Bundesjugendleiter Ingo Henke, war nicht klar, welche Jugendgruppe den Preis gewinnen wurde. "Als wir wussten, dass wir nicht letzter geworden sind, haben die Kinder schon gefeiert. Mit jedem Mal, wo wir dann wieder nicht die Urkunde abholen durften, wurde die Stimmung euphorischer. Als dann klar war, dass wir "auf dem Treppchen" landen, war es nur noch pure Freude", beschreibt Jugendbetreuer Arthur Brunner die Stimmung bei der Preisverleihung.

Mit dabei in Rheine war auch der Geschäftsführer des Geschäftsführerbereiches Bochum, Frank Kliche, der es sich nicht nehmen lassen wollte, die Jugend seines Bereiches anzufeuern. Auch er stellte am Ende zufrieden fest, dass "hier eine solide Basis heranwächst." Seine Wünsche an die Jugendlichen: "Nach den harten Wochen und einem tollen Wettkampf nun endlich einmal die Ferien und die Sommerpause genießen."

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: