03.12.2019, von Christopher Kroll

U-Bahn-Übung mit der Berufsfeuerwehr

Der vergangene Freitagabend des 29. November 2019 stand ganz im Zeichen der Großübung der Herner Berufsfeuerwehr – gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr Bochum, der Grubenwehr, der BOGESTRA sowie unserem THW Ortsverband Herne – die rund um die U-Bahn-Station am Schloss Strünkede für einiges Aufsehen sorgte.

Unsere für die Einsatzoption Beleuchtung bestens ausgestattete Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung wurde mittels interner Alarmierung bereits ab 20:00 Uhr in die Unterkunft bestellt. Nach einer kurzen Vorbereitungszeit sowie einigen Informationen zum Übungshintergrund rückten unsere Einsatzkräfte mit dem MLW4 inkl. SEA-50kVA-Lichtmast und dem MLW3 inkl. Lichtmastanhänger der ehemaligen Fachgruppe Beleuchtung aus und erreichten gegen 21:30 Uhr die Übungsstelle.

Dort begannen unsere Helfer unmittelbar mit dem Aufbau der beiden Lichtmasten, um u.a. die Park- und Wegeflächen rund um den Einsatzleitwagen 2, in dem die Übungsleitung der Feuerwehr Herne Station bezogen hatte, nahezu taghell auszuleuchten. Darüber hinaus wurde ein sogenanntes Stangen-Gerüst-Zelt (SG-Zelt) 300 als Patientenablage aufgebaut. Der Einsatz von Power Moon sorgte für eine zusätzliche Lichtquelle im Eingangsbereich des Zeltes, welches dank der wärmespendenden Lastwiderstände des SEA zudem beheizt wurde und damit für die eintreffenden Sanitätsdienste für angenehme Arbeitsbedingungen sorgen sollte.

Parallel zum Übungsverlauf an der U-Bahn-Station trafen auch die nachträglich alarmierten Helfer unserer Fachgruppe Logistik-Verpflegung in der Unterkunft ein und begannen mit den Vorbereitungen für Kalt- und Warmgetränke, die den Übungsteilnehmern noch vor Ort zur Verfügung stehen sollten, sowie für eine heiße Suppe, die im Anschluss an die Übung ab 1:00 Uhr für alle beteiligten Einsatzkräfte an Feuerwache 1 ausgegeben wurde. Die Übungsnacht endete für die Herner Helfer gegen 3:00 Uhr, nachdem die Einsatzbereitschaft in der Unterkunft wiederhergestellt worden war.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: