13.12.2016

Übung zur Rettung aus Fahrzeugen

Mitte November absolvierte der Technische Zug des OV Herne mit seinen beiden Bergungsgruppen sowie der Fachgruppe Beleuchtung die letzte Einsatzübung in diesem Jahr. Nach Alarmierung der Einsatzkräfte am frühen Freitag Abend des 18.11.2016 rückten diese mit der taktischen Stärke 1/5/12/18 im Einzelmarsch zum für das Einsatzszenario vorbereitete Übungsgelände in Bochum aus.

Vor Ort eingetroffen, erhielten die Gruppen- und Truppführer durch den Zugtrupp eine erste Lagemeldung sowie den Einsatzauftrag. An zwei Unfallstellen mit 3 beteiligten Fahrzeugen galt es, eine eingeklemmte und verletzte Person zu befreien sowie nach möglicherweise weiteren am Unfall beteiligten Personen zu suchen.

Zur Eigensicherung der Einsatzkräfte wurden zunächst die Verkehrswege gesichert und die Einsatzstellen großflächig ausgeleuchtet. Anschließend mussten zwei ineinander verkeilte Fahrzeuge gegen Verrutschen gesichert werden. Dies wurde mit Hilfe von zugeschnittenem Holz und Leinen sichergestellt. Danach begannen die Helfer unter Zuhilfenahme von Schere und Spreizer mit der Öffnung der Fahrzeugtür eines der Fahrzeuge, um den eingeklemmten Fahrer (Dummy) retten zu können.

An der zweiten Unfallstelle stellte sich nach einer erneuten Lageerkundung heraus, dass sich keine weiteren Personen im Gefahrenbereich aufhalten. Jedoch wurde festgestellt, dass mit Austritt von Grubengasen aus einem angrenzenden Bergwerksstollen zu rechnen ist – auch das selbstverständlich nur simuliert. Dennoch hieß es für die Helfer: Einsatz unter schwerem Atemschutz. Der Auftrag war, das auf der Seite liegende Fahrzeug zunächst gegen das Abrutschen eine Böschung hinab zu sichern und anschließend mit Hilfe des Greifzuges wieder auf die Räder zu stellen.

Nachdem beide Einsatzszenarien erfolgreich abgearbeitet werden konnten, gab es die verdiente Verpflegung nach schweißtreibender Arbeit. Zum Abschluss des Abends probierten alle Gruppen zu Ausbildungszwecken noch alternative Bergungs- und Rettungsmethoden aus, u.a. das Öffnen von Fahrzeugtüren mittels Motortrennschleifer. Gegen 23 Uhr trafen unsere Einsatzkräfte wieder in der heimischen Unterkunft ein und die Bereitschaft wurde wiederhergestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: